Aktuell

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Moment produzieren wir im vollen Umfang weiter und haben die Bitte von Politik und von vielen Unternehmen, das Erscheinen unserer Stadtjournale bzw. Amtsblätter aufrecht zu erhalten.

Wir versuchen diese gesellschaftliche Verantwortung bestmöglich umzusetzen und hoffen dabei auch auf die Unterstützung der Anzeigenkunden.

Wir wünschen all unseren Geschäftspartnern viel Kraft, Durchhaltevermögen und natürlich Gesundheit. Lassen Sie uns gemeinsam diese Zeit gut überstehen und gestärkt aus dieser schwierigen Situation hervorgehen.

Ihr Team vom DRUCKHAUS BORNA

Stöbern Sie in unseren neuen Journalen!

8. April: Das neue Delitzscher Stadtjournal liegt morgen – einen Tag eher als gewohnt - druckfrisch in Ihren Briefkästen. Wir versorgen Sie mit Tipps, wie das Osterfest in Haus und Garten mit Spielen für die ganze Familie gelingen kann. Der Ortswehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr, Andreas Pradel, berichtet über Vorbildwirkung und Masterplan. Das Diakonische Werk Delitzsch/Eilenburg benötigt Hilfe bei der Versorgung ihrer PflegerInnen mit Mund- und Nasenmasken und die Kirchen laden zum Fernseh- oder Rundfunkgottesdienst ein. Und das sind nur einige der spannenden Themen… Wir wünschen trotz Ausgangsbeschränkung und Kontaktverbot ein schönes Osterfest, viel Spaß beim Lesen und bleiben Sie gesund!

8. April: "DANKE, dass IHR für uns da sein!" prangt in großen Lettern auf dem Cover des Markkleeberger Stadtjournal. Wir möchten Ihnen, die in diesen Tagen für die Gemeinschaft da sind, einmal herzlich danken. In Markkleeberg kümmert sich u.a. ein Verein um die Bereicherung des Kulturangebotes der Stadt - die Rede ist vom Förderkreis Kulturgeschichte e.V. Wir haben die Vorsitzende Evelin Müller interviewt. Für ein anspruchsvolles Kulturprogramm sorgen auch die Chöre der RHS mit ihren Konzerten - lesen Sie mehr dazu auf Seite 5! Während in diesen Wochen vieles schließen musste, gibt es auch Unternehmen und Geschäfte, die weiterhin für Sie da sind. Auf einer Sonderseite stellen wir einige davon vor. Mögen Sie Tradition und Gebäck? Dann ist unsere Osterseite was für Sie! Pfarrer Frank Bohne hat ein Rezept für einen Osterzopf geschrieben. Während ein räumliches Beieinander momentan schwierig ist, "...braucht die Welt ein Gemeinschaftsgefühl" - so (ähnlich) lautet der Titel unserer Gesundheitsseite. Diesen und viele weitere Tipps, etwa zum Wohlbefinden oder zu einem selbstgebauten Kräutergarten finden Sie im Heft!

11. April: Normalerweise erscheint das Osterheft des Markranstädt informativ am 11. April, jedoch könnten einige glückliche Leser/innen das neue Amtsblatt heute schon im Briefkasten haben. Trotz der aktuellen Krise gibt es viel Positives zu berichten. Viele Unternehmen sind weiterhin für Ihre Kunden da und tun alles Mögliche, um die gewohnte Qualität zu gewährleisten. Wir geben Ihnen dazu Tipps, wie Sie Ihr Osterwochenende gestalten können und Ihren Garten ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Außerdem berichten die Stadtverwaltung über Baufortschritte und aktuelle Veränderungen in der Stadt. Derweil sind die Vereine frohen Mutes und planen Ihre Veranstaltungen für das Jahr. Ganz nach dem Motto: Das Leben geht weiter.