Lutherfest 2014 Sonderausgabe erschienen

Programm und Höhepunkt des Lutherfestes 2014

Die Stadt Borna entdeckt in den letzten Jahren zunehmend ihre geschichtlichen Wurzeln und dazu gehört auch ihre Rolle in der Zeit der Reformation. In verschiedenen Projekten und Ausstellungen hat man sich dem Thema genähert. Borna ist mittlerweile auch eine Station des sächsischen Lutherweges, der die geschichtlich bedeutsamen Orte der Reformation auf einem Pilgerweg verbindet.
2014 ist der Ausgangspunkt einer neuen Tradition: Borna bereitet sich abermals auf einen ganz besonderen Höhepunkt des Jahres vor. Vom 29. bis zum 31. August findet in Borna das zweite Lutherfest statt, bei dem wieder mit ganz verschiedenen Veranstaltungen die Geschichte der Stadt und die heutige Zeit beleuchtet werden sollen.
Hauptort des Geschehens ist dabei, wie zu erwarten, der Martin-Luther-Platz im Herzen der Stadt. Hier befindet sich neben den beiden Kirchen, Stadtkirche St. Marien und Emmauskirche, auch das 2011 eingeweihte erste neuzeitliche Lutherdenkmal, das spannende Einblicke in die in sich zerrissene Person des Junker Jörg / Martin Luther und die Verknüpfung mit den Menschen der Region verspricht.
Für das Lutherfest haben sich die Organisatoren der Kirchgemeinde und der Stadt Borna eine Menge einfallen lassen. In jedem Fall will man sich dem historischen Thema der Reformation und Martin Luther auf eine sehr vielfältige Art und Weise nähern, um möglichst viele verschiedene Interessenten und Altersgruppen anzusprechen. Das zweite Lutherfest startet am Freitagabend mit dem neuen Lutherstück „Luthers Traum vom Teufel“ aus der Feder von Michael Potkownik, das von Bornaer Laiendarstellern aufgeführt wird.
Am Sonnabend stehen die Läufer und Wanderer im Mittelpunkt. Vom Platz vor der St. Bartholomäikirche in Altenburg starten 11:00 Uhr die Wanderer zur zweiten Lutherwanderung und 13:30 Uhr die Läufer zum dritten Lutherlauf jeweils entlang des Lutherweges, der Verbindungsstrecke zwischen thüringischem und sächsischem Lutherweg. Mehrere Verpflegungspunkte und Überraschungen versprechen ein einmaliges Erlebnis. Das Läuferfeld ist auf 95 Teilnehmer limitiert. Jeder Läufer erhält ein Laufshirt mit einer der 95 Thesen.
In Borna werden die Sportler auf dem Martin-Luther-Platz erwartet. Dort findet von Freitag bis Sonntag ein Mittelaltermarkt mit leckerer Beköstigung und mittelalterlichem Programm statt. Es präsentieren sich Händler, Gaukler und Musiker. Ausstellungen von Städten am Lutherweg, ein Festgottesdienst, ein historischer Stadtrundgang, ein romantisches Serenadenkonzert der Sächsischen Bläserphilharmonie und ein Kunstmarkt versprechen jede Menge inhaltliche Auseinandersetzung und Kurzweil. Seien Sie gespannt auf das zweite Bornaer Lutherfest – Eine Tradition beginnt!

Hier finden Sie den PDF-Download der Beilage